Jahreshauptversammlung 2020

Die Jahreshauptversammlung 2020 des Schwimmclub Stuttgart Möhringen 1933 e.V. fand am 11. September 2020 um 19:00 Uhr statt.

Der ursprüngliche Termin für die Jahreshauptversammlung, welcher satzungsgemäß im 1.Quartal des Jahres lag, konnte aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht stattfinden. Daher wurde am 11. September 2020 die Jahreshauptversammlung nachgeholt. Die Jahreshauptversammlung fand satzungsgemäß statt, auch wenn sie aufgrund der dieses Jahr ins 3. Quartal verlegt werden musste. 

Der 1. Vorsitzende Simon Jasper begrüßte die Anwesenden im Außengastronomie-Bereich des Vereinsheims und bat um Eintragung in die Anwesenheitslisten. Weiter wurde vermerkt, dass die Einladungen zur Jahreshauptversammlung fristgerecht versendet wurden. Die Jahreshauptversammlung wurde einstimmig als beschlussfähig anerkannt.

Geehrt wurden für treue und langjährige Mitgliedschaft:
Für 30 Jahre Mitgliedschaft Heinz Hahmann
Für 50 Jahre Mitgliedschaft Martin Kamper
Für 50 Jahre Mitgliedschaft Rolf Fritzenschaft
Für 60 Jahre Mitgliedschaft Heinz und Claudia Wagner

Der 1. Vorsitzende gab einen Überblick über das vergangene Geschäftsjahr. Der Verein verzeichnete im vergangenen Jahr 242 Mitglieder. Der geringe Rückgang im Vergleich zum Vorjahr ist auf die Abmeldung inaktiver Schwimmer zurückzuführen. Weiter gab es das zweite Sport- und Grillfest gemeinsam mit dem VfVS Stuttgart. Die Teilnehmerzahl konnte gegenüber der ersten gemeinsamen Veranstaltungen auf 60 Teilnehmer erhöht werden, wobei beide Vereine gleich viele Teilnehmer stellten.

Der Termin gegen Ende des 3.Quartals erlaubte auch einen Rückblick auf das Jahr 2020, insbesondere auf die Auswirkungen der Pandemie. Seit März 2020 fand kein regulärer Trainingsbetrieb mehr statt. Einzig zwischen den Pfingst- und Sommerferien konnte eine Gruppe von 30-35 Schwimmer*innen das Freibad Möhringen als Trainingsstätte während des Publikumsbetriebes nutzen. Dies stellt jedoch keine Alternative für den Verein, insbesondere den Anfängerschwimmbereich dar. Eine Öffnung der Bäder für den Trainingsbetrieb im Oktober 2020 durch die Stadt Stuttgart ist in Ausarbeitung. Je nach Lage kann der Betrieb aber auch kurzfristig beendet werden.

Die Technische Leiterin Lisa Munk gab einen Querschnitt durch den Wettkampfbetrieb im Schwimmen. Für das Jahr 2020 wurden wie auch 2019 neun Schwimmer*innen lizensiert. Der erste geplante Wettkampf im März wurde durch den Veranstalter abgesagt. Für weitere Wettkämpfe konnten aufgrund der Covid-19-Pandemie keine Meldungen abgegeben werden. Positiv zu notieren ist, dass für 2021 derzeit wieder Wettkämpfe geplant und der Württembergische Schwimmverband Präsenzfort- und ausbildungen im Herbst 2020 anbietet. Insbesondere sind noch Plätze für den Juniorassistent im Anfängerschwimmen frei. Weiter besorgniserregend ist die geringe Anzahl an aktiven Kampfrichtern im Verein.

Wasserballwart Robert Fritzenschaft berichtete über den Stand der Wasserball-Spielgemeinschaft mit dem VfVS Stuttgart. Im Winter 2019/20 kam die Mannschaft der Spielgemeinschaft nicht über die Gruppenphase im Bezirkspokal heraus. Die Zwischenrunde des Pokals wurde bereits nicht mehr ausgetragen. Auch der Liga-Start wurde zunächst verschoben. Mit Beschluss vom 07.05.2020 wurden alle Spielrunden in Baden-Württemberg für beendet erklärt. Ebenfalls ausgeweitet wurde die Trainingskooperation mit dem Polizeisportverein Stuttgart, bevor der Trainingsbetrieb im März unterbrochen wurde. Nach der Freibad-Öffnung im Juni, durften die Wasserballer*innen mit einer Ausnahmegenehmigung auch nach Publikumsbetrieb zu den angestammten Trainingszeiten dienstags und freitags trainieren.

Matthias Neef berichtet er über die guten Ergebnissen von den Springern bei 3 Wettkämpfen, welche in der Saison 2019/2020 besucht wurden. Der Trainingsbetrieb ist geprägt von einem geringen Rückfall, wobei es auch einige Zugänge gibt. Sobald im Oktober die Hallenbäder wieder öffnen, soll auch der Springerbetrieb wieder aufgenommen werden.

Kassenwart Oliver Abele gab einen Überblick über das vergangene Geschäftsjahr. Der Verein steht weiterhin finanziell gesund da. Einnahmen und Ausgaben des Vereins sind nahezu ausgeglichen. Das Vereinsheim erzeugt kaum Kosten für den Verein, da der Pächter gute Einnahmen erzielt. Die Kassenprüfer Oliver de Marco und Rolf Fritzenschaft haben am 11.März 2020 die Belege geprüft und keinen Fehler festgestellt.

Der gesamte Vorstand wurde einstimmig entlastet. Anschließend fanden die Wahlen des Vorstandes und des Hauptausschusses statt.

Es wurden einstimmig gewählt:

1. Vorsitzender Simon Jasper
2. Vorsitzender Christian Poll
Kassierer Oliver Abele
Schriftführerin Selina Göbel
TL - Schwimmen Lisa Hess
Jugendwartin Daniela Göbel
Wasserballwart Robert Fritzenschaft
Springerwart Matthias Neef
Kassenprüfer Oliver de Marco, Rolf Fritzenschaft
Pressewart Luis Mandl
Hauswart Heino Schreiber

 

Simon Jasper dankt den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und bedankt sich insbesondere bei dem Kassenwart Oliver Abele, der Geschäftsstellenleistung Dominik Sölch, bei der Schriftführerin Selina Göbel sowie bei den Übungsleitern, Trainern und Helfern. Die Jahreshauptversammlung 2020 wurde um 21:00 Uhr beendet und ging über in das gemütlichen Beisammensein im Vereinsheim unter Berücksichtigung der AHA-Regeln.

© Copyright Schwimmclub Stuttgart-Möhringen 1933 e.V. - Aktualisierungsdatum 06.06.2021 - Impressum